Jazz 'n' More
Jazz 'n' More
Basler Veranstaltungskalender
Basler Veranstaltungskalender
Groove Now
Groove Now

CDs/LPs

Boogie hält jung

NicoBrinaBoogieMeUpCDCover2019 ist ein besonderes Jahr für Nico Brina. Er wird fünfzig Jahre alt kann auch noch sein fünfunddreissigstes Bühnenjubiläum feiern. Nicht viele schaffen es, so lange von ihrer Musik zu leben, besonders in unserem kleinen Land mit seinen limitierten Auftrittsmöglichkeiten. Wer trotzdem erfolgreich ist, hat Stehvermögen und Talent. Nico Brina hat beides. Darum hat er in dieser Zeit über dreitausend Shows in neunzehn Ländern weltweit aufgeführt. Müdigkeit scheint er nicht zu kennen, denn seine Agenda ist gut gefüllt. Daneben findet er regelmässig Zeit, neue Alben zu veröffentlichen und die Songs dafür zu schreiben. Sein neustes Werk heisst «Boogie Me Up».

Kommentar schreiben (0 Kommentare)
Kurzer Abschied

BiscuitJack2000MadisonAveCDCoverMadison Avenue ist eine der Strassen, die Manhattan in Längsrichtung durchzieht, und die bekannt ist für die Werbe-Industrie. Allerdings bezieht sich der Albumtitel der neuen CD von Biscuit Jack nicht auf die die Hausnummer 2000 in Harlem, sondern auf die identische Adresse im Memphis, Tennessee. Dort befindet sich das 1966 gegründete Ardent Studio, wo die Luzerner Band Anfang 2019 ihr neues Album aufgenommen hat, und das deshalb nach dieser Adresse heisst. Das Titelbild zu 2000 Madison Avenue gestaltete Diego Balli und es scheint wohl als Anspielung auf Abbey Road von den Beatles verstanden werden kann. Das Album enthält lediglich noch knapp 26 Minuten Musik und 7 Titel, und wie inzwischen auf der Website der Band zu erfahren ist, stellt das Album auch eine Dernière dar: Biscuit Jack löst sich nach 14 Jahren und über 120 Konzertauftritten auf. 2000 Madison Avenue ist also die vorletzte Gelegenheit, diese Band, die für vielseitigen Blues steht, zu hören. Eine letzte Möglichkeit ist das Abschlusskonzert der Band am 6. Juli. Dafür haben sich Biscuit Jack etwas besonderes einfallen lassen: die «Biscuit Jack Blues Cruise», an der man für einen bescheidenen Unkostenbeitrag von Fr. 50.- teilnehmen kann.

Kommentar schreiben (3 Kommentare)
Solider Blues

JimmyReiterWhatYouNeedCoverDer Norddeutsche Bluesman Jimmy Reiter, dessen Album Told You So bereits auf diesen Seiten rezensiert wurde, meldet sich mit einer neuen Scheibe. Das Cover von What You Need ist eine Strichzeichnung, auf der all die vielen Dinge abgebildet sind, die uns den Alltag vollstellen, aber die wir vielleicht gar nicht wirklich brauchen: ein Fahrradsattel ist zu sehen, ein Taschenrechner und eine Schachtel mit einem Monopoly-Spiel. Trotzdem ist das Cover keine Konsumkritik, denn auch der Arm der Freiheitsstatue ist zu sehen und verschiedene Musikinstrumente – und auf die will Reiter bestimmt nicht verzichten. Und der Song selbst macht dann klar: es geht weniger um Konsumkritik als um die Beziehungen zwischen Mann und Frau.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)
Die Zeitkapsel

MoodyBluesInSearchOfTheLostChordCDCoverZeitreisen sind etwas Alltägliches! Auch wenn die Science-Fiction genussvoll an Zeitreisen herumrätseln mag, im Alltag sind sie keine Besonderheit: Ein Geruch transportiert uns in die Vergangenheit, eine Farbkombination trägt uns ans andere Ende der Welt, ein Geräusch kann in unserem Kopf längst vergangene Welten wieder entstehen lassen. Die britische Band The Moody Blues veröffentlichte zum fünfzigsten Jahrestag der Erstpublikation 2018 im vergangenen November eine Deluxe-Edition ihres dritten Albums In Search of the Lost Chord. Die Band – deren bekanntester Hit Nights in White Satin nicht auf diesem Album ist – steht für eine spezifische Variante der Rockmusik in den späten 1960er und frühen 1970er Jahren, bei der Rock-Musik mit Klangfülle und Klangvielfalt des Symphonieorchesters kombiniert werden. In Search of the Lost Chord ist als Paradebeispiel eine wahre Zeitmaschine, denn für jene, die das erlebt haben, transportiert dieser Sound zurück in eine längst vergangene Zeit und für jene, die das nie gehört haben, ist es eine zugängliche und anregende Möglichkeit, sich auf die Musik einer anderen Zeit einzulassen.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)
Die Summe der Elemente

MarkKnopflerDownTheRoadCDCoverSpät im vergangenen Jahr hat Mark Knopfler sein aktuelles Album Down the Road Wherever veröffentlicht, dessen Songs er im kommenden Mai auch im Hallenstadion Zürich darbieten wird (Tickets so gut wie ausverkauft). Down the Road Wherever kommt mit einem ebenso unspektakulärem Cover daher wie der Titel belanglos ist, aber man sollte sich nicht täuschen lassen. Knopfler hat mit diesem Album fast so etwas wie sein eigenes Greatest-Hits-Tribute-Album geschaffen. Er zeigt die gesamte Bandbreite seiner Songwriter-Qualitäten und bringt Lieder unterschiedlichsten Charakters zusammen. Die Rhythmen und Klangfarben, derer sich Knopfler und Koproduzent Guy Fletcher bedienen, erschaffen weite und offene Klanglandschaften auch für Musikstile, die vielleicht nicht überraschen, die man aber in Knopflers Schaffen weniger hört. Dennoch gibt es genügend von dem, was man bei Herrn Knopfler erwarten kann. Was das Album ebenfalls deutlich macht: Mark Knopfler schreibt tolle Songtexte, die unter die Haut gehen können.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)
Attraktiv vielseitig

YoungFastRunningManYoungBirdCDCoverFast auf den Tag genau zwei Jahre nach dem Erscheinen seines Debutalbums Young Fast Running Man wird am 2. November 2018 Fabian Hertrichs zweites Werk erscheinen: Young Bird. Das Album enthält zwölf Eigenkompositionen und knüpft an sein Erstlingswerk an. Traditioneller akustischer Blues, Folk und Country mischen sich mit Rock der Sechzigerjahre. Wer allerdings ein nostalgisches Aufwärmen alter Zeiten erwartet, wird angenehm überrascht. Die Entwicklungen seit jener Zeit haben den in München lebenden Künstler aus Landshut ebenfalls beeinflusst und so präsentiert sich sein Blues klassisch und modern zugleich.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Kürzlich angehört

BiscuitJack2000MadisonAveCDCover
Comments0
Kurzer Abschied

Madison Avenue ist eine der Strassen, die Manhattan in Längsrichtung durchzieht, und die bekannt ist…

JimmyReiterWhatYouNeedCover
Comments0
Solider Blues

Der Norddeutsche Bluesman Jimmy Reiter, dessen Album Told You So bereits auf diesen Seiten rezensiert

NicoBrinaBoogieMeUpCDCover
Comments0
Boogie hält jung

2019 ist ein besonderes Jahr für Nico Brina. Er wird fünfzig Jahre alt kann auch noch sein…

Facebook Button

Diese Auszeichnungen haben wir erhalten:

SwissBluesAward2014 winner 150x160px

GermanBluesAward 2015 bluensnews.ch

 

 

bluesnews ist Mitglied dieser Organisationen: