Jazz 'n' More
Jazz 'n' More
Bellinzona Blues
Bellinzona Blues
Groove Now
Groove Now

Festivals

Attraktiv wie gewohnt

Der Winter rüttelt bereits an der Tür und der Festivalkalender enthält wird immer mehr leere Seiten. Aber es gibt noch einen Höhepunkt: Luzern! Vom 10. bis 18. November 2012 dauert das diesjährige Festival. Es ist die 18. Ausgabe des hoch geschätzten Bluesspektakels in der Leuchtenstadt. Von einem guten Festival erwartet man zu Recht das Besondere: legendäre Interpreten, die man ohne eine halbe Weltreise sonst nie erleben kann, aber auch Neuentdeckungen, die dereinst zu den Legenden zählen werden. Ein Blick ins Lineup zeigt: Luzern dürfte auch dieses Jahr die Erwartungen der Bluesliebhaber an ein unvergessliches Blueserlebnis erfüllen

Kommentar schreiben (0 Kommentare)
Die Burg bebt auch 2012 wieder

Es geht nur noch eine Woche, bis Rapperswil zum Zentrum der Bluesschweiz wird: Am oberen Zürichsee geht es vom 29. Juni bis 1. Juli auch dieses Jahr hoch her. Die 2012er-Ausgabe des Festivals «blues’n’jazz Rapperswi-Jona» findet am komenden Wochenende, statt, und ein Blick auf das Lineup zeigt: die Pläne für das kommende Wochenende sollten gesetzt sein: Musik auf den schönen Bühnen in Rapperswil. Für die diesjährige Ausgabe sind Popa Chubby, Latvian Blues Band, Lisa Doby, The Happy Pals sowie William White angekündigt. Für Blues-Fans sind sicher Rudy Rotta und Joe Louis Walker Leckerbissen. Es verspricht ein tolles Festival zu werden, die Auftritte wurden neu strukturiert und der Takt-Fahrplan verspricht bessere Zuschauerströme.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)
4. Auflage des Strassenfestes im Glaibasel

Bereits zum vierten Mal sorgen am Abend vor dem «Bündelitag» 16 Bands dafür, dass  zwischen Claraplatz und Waisenhaus 6 Bühnen das Kleinbasel in Blues einhüllen werden. Die Mischung aus Stadtfest und Musikfestival ist zu einem beliebten Anlass geworden, die Spielorte sind jeweils bumsvoll. Das liegt nicht bloss daran, dass alle Gigs gratis besucht werden können, sondern an der Zusammenstellung des Programms, das ausschliessliche einheimisches Schaffen zeigt. Da sind etablierte Formationen genauso vertreten wie Newcomer, die hier in einem grösseren Rahmen auf sich aufmerksam machen können. All das eingebettet in ein Strassenfest mit dem üblichen kulinarischen Angebot. Die Basler sind diese Art von nächtlichem Spuk gewohnt, auch das Em Bebbi sy Jazz dauert schliesslich nur eine Nacht. Das Ganze beginnt am Freitag, 29. Juni 2012 um 17.30 und dauert so bis Mitternacht. Die Organisation hat eine sehr gepflegte Website mit allen nötigen Informationen zum Fest selbst, als auch zu den Musikern: summerblues.ch

Kommentar schreiben (0 Kommentare)
Underground Blues Festival

Wer auf ursprüngliche Formen des Blues steht, ist bei Blues Rules in Crissier gut bedient. Das kleine, aber feine Festival findet dieses Jahr zum dritten Mal statt. Es nennt sich auch The Underground Blues Festival und ist der einzige Anlass dieser Art in der Schweiz und europaweit einer der wenigen ähnlichen. Vincent Delsupexhe und Thomas Lecuyer heissen die beiden Enthusiasten für Delta Blues, die das zweitägige Spektakel im romantischen Ambiente des «Château de Crissier» ins Leben gerufen haben.

Website des Veranstalters

Das Festival hat sich ganz dem Deltablues verschrieben.  16 Gruppen werden am Wochenende des 26./27. Mai 2012 jeweils zwischen 16.00 und 02.00 Uhr zu erleben sein. An jedem Veranstaltungstag jeweils 8 Auftritte. Etwa die Hälfte der Gruppen kommen aus den USA, daneben hat es 4 Schweizer Formationen, je eine französische, eine finnische zwei gemischte Bands. Einige Glanzlichter:
 

Kommentar schreiben (0 Kommentare)
Das Programm 2012

Der Festivalfrühling treibt munter Blüten: so wurde jetzt ein weiteres Highlight publiziert, nämlich das Programm für das «Blues’n‘jazz» Festival in Rapperswil-Jona. Dieses wird vom 29. Juni bis 1. Juli die Stadt am oberen Zürichsee zum swingen bringen. Dazu wird die bewährte Methode beibehalten, an den drei Tagen des Festivals verschiedene Bühnen gleichzeitig zu bespielen. Die Organisation wurde gemäss den Erfahrungen vergangener Jahre gestrafft.  Für die diesjährige Ausgabe haben die Organisatoren um Festival-Präsident Urs Hämmerle und die Veranstalter Reto Caviezel und Oliver Höner wieder einiges einfallen lassen, um die vier Bühnen zu bespielen. Und auch für Blues-Fans ist einiges dabei: Internationale Stars, Geheimtipps, junge Wilde und einige Künstler, welche die das Schubladendenken nach Genres gehörig in Frage stellen werden.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)
19 Bands. Die Europäische Bluesgemeinschaft wächst!

16. und 17. März geht die zweite European Blues Challenge (EBC) in der Kulturbrauerei in Berlin über die Bretter. Langsam kommt die Europäische Blues Union in Fahrt. Bereits 19 europäische Bands aus ebenso vielen Ländern spielen um die Gunst der internationalen Jury, 3 mehr als letztes Jahr. Unmittelbar nach dem Auftritt der letzten Band berät die Jury und gibt den Sieger bekannt. Als Preis locken Einladungen zu renommierten Festivals in ganz Europa. Die EBC wird auch von Organisatoren gerne besucht, um auf neue Talente aufmerksam zu werden. Organisiert und durchgeführt wird die EBC von der European Blues Union (EBU), dem europäischen Dachverband der Blues Professionals, die sich der Bluesförderung verschrieben hat. Sie ist das europäische Äquivalent der Blues Foundation und wird von dieser auch gefördert. Für die Schweiz treten Marco Marchi & The Mojo Workers auf.



 

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Kommende Gigs

25Apr
Do 25 Apr, 2019
18:00h
Justina Lee Brown

25Apr
Do 25 Apr, 2019
20:00h
Crushice

25Apr
Do 25 Apr, 2019
20:00h
New Orleans Hot Shots

25Apr
Do 25 Apr, 2019
20:00h
Thomas Scheytt

25Apr
Do 25 Apr, 2019
20:00h
Joel Stone Trio im Chäslager

25Apr
Do 25 Apr, 2019
20:30h
Pat McManus Band

Facebook Button

Diese Auszeichnungen haben wir erhalten:

SwissBluesAward2014 winner 150x160px

GermanBluesAward 2015 bluensnews.ch

 

 

bluesnews ist Mitglied dieser Organisationen: