Informationen zu "Agenda exportieren" oder "Hilfe zur Agenda" findet ihr im Menü Info Corner.

Little Walter
 
* 1. 5. 1930 Marksville, LA
† 15.1.1968, Chicago IL

Little Walter (harp, voc) (Geburtsname Marion Walter Jacobs) Little Walter war der einflussreichste und am stärksten stilbildende Harmonica-Spieler des Nachkriegs-Blues in Chicago. Sicher waren Sonny Boy Williamson oder Big Walter Horton wichtige Grundlagen, aber Little Walter hat durch seine Aufnahmen bei Chess mit Muddy Waters und durch seine Methode, die Harmonica durch einen Gitarrenverstärker zu spielen das Instrument zum festen Bestandteil des urbanen Blues gemacht. Sein Vibrat, seine Phrasierung waren meisterlich, aber seine Singstimme war nicht famos, weshalb er vor allem als Sideman bekannt wurde. Dafür wurden die von ihm komponierten Titel Blues with a Feeling, You're so Fine oder Juke oft gecoverte Titel. Am bekanntesten wurde wohl My Babe, ein sehr an Jimmy Reed gemahnender Titel, der es 1954 bis zur Nummer 1 der R&B Charts schaffte. Little Walter wurde eine zentrale Figur der Chicagoer Szene und nahm mit praktisch allen anderen Musikern auf. 1952 übernahm er die Band The Aces und trat seinen Platz als Harmonica-Spieler für Muddy Waters an den abgesetzten Musiker der Aces ab - Junior Wells. In den 60ern kam er vermehrt nach Europa, auch mit dem «American Folk Blues Festival» und 1964 mit den Rolling Stones.
In den USA aber kriegte Little Walter zusehends Probleme mit Alkohol und seinem aufbrausenden Temperament und Chess brachte keine Aufnahmen mit ihm mehr heraus. Selbst Robert Lookwood Jr. Verliess die Band wegen nicht endender Spannungen mit Walter. 1968 kam er nach einer Schlägerei und einer Thrombose zu Tode.


 
 

Veranstaltungsort:
Event-Link/Kontakt: