сайт

Southern Hospitality - Easy Livin

Pure Spielfreude

Herausragender Gesang, exzellente Gitarren kerniger abwechslungsreicher «Southern Rock» Sound, das charakterisiert die Musik von Southern Hospitality, einem Quintett, das lustvoll musikalische Grenzen über den Haufen rennt, aber gleichzeitig den Kontakt zum Blues nie verliert. Das Debütalbum Easy Livin‘ bringt vom Lateinamerikanischen Gitarreninstrumental Fried Neck Bones and Home Fries, das Carlos Santana an seine besten Zeiten erinnert bis zum folksigen akustischen Blues Sky Is What I Breathe eine beinahe schon enzyklopädische Bandbreite musikalischer Stilrichtungen. Auf Long Way Home meint man sogar The Howlin‘ Wolf zu hören. Eine wahre Supergroup mit unglaublichem Spass an der Musik, das ist Southern Hospitality.

 Die Band entstand, als man sich 2011 an einem Festival in Florida kennen lernte und feststellte – hey, das klappt! Neben einer Rhythmusgruppe mit Charles Riley am Bass und Chris Peet am Schlagzeug besteht Southern Hospitality ausdem Lap-Steel und Slide-Gitarristen Damon Fowler, Pianist Victor Wainwright und J.P. Soars, einem Gitarristen, der mit seiner Band nicht nur 2009 die «International Blues Challenge» gewann, sondern in diesem Wettkampf noch als bester Gitarrist mit dem«Albert King Award» ausgezeichnet wurde. Soars scheint mehr als die anderen beiden auch den Gesangspart zu übernehmen, und seine stimmliche Vielseitigkeit trägt viel zum Sound der Band bei, aber eindeutig singen alle drei Frontmen. Und um niemanden zu bevorzugen: Wainwright wurde im laufenden Jahr für die Auszeichnung als «Pinetop Perkins Piano Player» nominiert. Auf Titeln wie Come Back Home oder Shoestring Budget zeigt er auch, weshalb derzeit er einer der gefragtesten Pianisten der Memphis-Szene ist.

Was so faszinierend ist: diese Jungs können wirklich alles. Jeder für sich war schon eine Grösse, so blickt Victor Wainwright auf eine erfolgreiche Solo-Karriere zurück. Nun haben sie sich unter der Produktionsleitung von Tab Benoit zusammengeschlossen zu Southern Hospitality. Das Debutalbum Easy Livin' ist in jeder Hinsicht ein Joyride: Certified Lover ist ein siebeneinhalb-minütiger Slow Blues, Mile after Mile ist ein Western Swing mit durchaus humoristischer Note. Soars Gitarrenarbeit auf dem sogar noch etwas längeren Instrumental Fried Neck Bones and Home Fries nötigt wohl jedem Respekt ab. Santanas Original war 1968 auf dem Alsbum Live at the Filmore erschienen. Es wurde also höchste Zeit, dass sich mal wieder jemand dieses Songs annimmt. J.P. Soars schafft das zur Perfektion.

Die Art, wie Damon Fowler Stahl und Stahl zusammenbringt, ist genauso höchste Kunst. Die von seinem Slide geprägten Songs wie Southern Livin' oder Kind Lies & Whiskey haben eine deutlich Country-Qualität an sich, aber wie ein Bluessong witzige und verschmitzte Texte, und spätestens bei Soars Gitarrensoli wird klar, dass es hier um den Blues geht. Überhaupt sind die Texte eine eigene Stärke. Weder Country- noch Südstaatenklischees werden hier bedient, sondern oftmals würzen witzige Beobachtungen und ein Augenzwinkern die Songs.

Der Terminus «Southern Rock» passt allerdings ebenso auf diesen Sound, der Fett und üppig ist, der die Allman Brothers ebenso inhaliert hat wie Stevie Ray Vaughan und der für ein gute Zeit steht. Dieses Album ist wirklich eine Spitzensammlung und wie Musiker aus den ehemaligen Südstaaten es immer schaffen, sich zu Supergroups zusammen zu schliessen und gemeinsam am perfekten Sound zu werkeln ist ein Freude, insbesondere dann, wenn das Ergebnis so grossartig ist wie hier die Musik von Southern Hospitality. Am 25. September 2015 spielt die Band im Volkshaus Basel. Dann kann man sich persönlich überzeugen von der Qualität dieser jungen und viel versprechenden Band.

Southern Hospitality Easy Livin‘ (2013)

Damon Fowler Slide- und Lapsteel-Gitarren
J.P. Soars Gitarren
Victor Wainwright Piano, Keyboards
Charles Riley Bass
Chris Peet Schlagzeug

1. Southern Livin’ (Tab Benoit / Damon Fowler / J P Soars / Victor Wainwright) 4:44
2. Long Way Home (J P Soars) 5:01
3. Kind Lies & Whiskey (Damon Fowler) 5:14
4. Mile After Mile (J P Soars) 2:16
5. Certified Lover (Victor Wainwright) 7:36
6. Fried Neck Bones and Home Fries (Willie Bobo / Melvin Lastie) 7:49
7. Shoestring Budget (Victor Wainwright) 3:29
8. Don’t Feel Like Going There Today (Damon Fowler) 5:55
9. Come Back Home (J P Soars) 2:53
10. Powered for the Mountain (Damon Fowler) 5:31
11. Don’t Boogie Woogie (Layng Martine, Jr.) 4:35
12. Sky Is What I Breathe (Tab Benoit / Damon Fowler / J P Soars / Victor Wainwright) 5:28