TitelBeschreibungKeywordsGeneratorRobots

Easy Frontend SEO







Hinweis: Eingegebene Daten werden ebenfalls in die Core-Tabellen gespeichert!

Bob Koester (1932 - 2021)

Gründer des Chicagoer Blues- und Jazz-Label Delmark Records 

Bob KoesterBob Koester, Gründer von Delmark Records und des Jazz Record Mart in Chicago, starb am 12. Mai 2021 infolge eines Schlaganfalls in Evanston, Illinois. Geboren am 30. Oktober 1932 in Wichita Kansas, war Robert Gregg Koester eine Schlüsselfigur in Chicago.

Unter Bob's Führung (zwischen 1953 und 2018) hat Delmark Records Platten von historischen Jazz-und Bluesmusikern wie Magic Sam, Otis Rush, Junior Wells, Jimmy Johnson, Sun Ra, Sonny Stitt, Jimmy Forrest, Wynton Kelly, Curtis Fuller, Roscoe Mitchell, Anthony Braxton, dem Art Ensemble of Chicago, Fred Anderson, Von & George Freeman, Ernest Dawkins, Ari Brown, Ken Vandermark, Jason Stein, Nicole Mitchell, Rob Mazurek, Paul Giallorenzo und vielen anderen veröffentlicht.

Er hatte zudem den Sound von Chicago's pulsierender Bluesszene der 1960er Jahre auf Platten wie "Hoodoo Man Blues" eingefangen, einem viel bewunderten Album des Sängers und Mundharmonikaspielers Junior Wells mit dem Gitarristen Buddy Guy, welches 1965 aufgenommen wurde.

Als er 2016 schliesslich aufgrund der steigenden Mieten den Jazz Record Mart schliessen musste, eröffnete er fast sofort Bob's Blues and Jazz Mart an der 3419 W Irving Park Rd in Chicago. Dieses wird von seinem Sohn Robert Jr. Weiterhin betrieben.