Jazz 'n' More
Jazz 'n' More
Groove Now
Groove Now
Das Wetter hatte den Blues

Paul am Sierre Blues

Dieses Jahr wurden die Organisatoren des Sierre Blues Festival von Petrus intensiv auf die Probe gestellt – und haben es mit Bravour geschafft. Aber starten wir von vorne.

Am Donnerstag startete das Sierre Blues Festival mit den The Sierre Blues Kids unter der Leitung von Thierry Epiney. Dabei sind Kinder die Freude am singen haben und das Publikum? Natürlich die Mega stolzen Eltern, Geschwister, Grosseltern, Tanten, Onkeln uvm.

Als zweiter «Act» durften wir Manu Hartmann & The City Blues Band begrüssen. Die Basler Sängerin und Band gewannen die Swiss Blues Challenge 2018! Sie geniesst es funkige Elemente mit dem Blues zu verbinden und somit ihren eigenen Stil in die Musik zu bringen. Das animiert definitiv zum Hüftenschwingen.

Anschliessend durften wir Kyla Brox, die Gewinnerin des European Blues Challenge 2019 empfangen. Was für ein Talent, was für eine Stimme und was für eine stolze Mutter (ihre Tochter feierte am Donnerstag in Sierre ihren 10-jährigen Geburtstag).

Gefolgt wurde sie von der Southern Avenue Band, eine junge Gruppe talentierter Künstler. Es ging hierbei nicht um Blues, Soul, Gospel oder R&B im speziellen sondern um Musik mit einem eigenen Stil.

Der letzte «Act» des Abends wurde von Superdownhome mit Bravour gemeistert.

Am Freitag startete das Sierre Blues Festival nicht wie vorgesehen mit Bang on Blues, dieser "Act" musste aufgrund der Windböen abgesagt werden, sondern mit Manu Lanvin & The Devil Blues. Manu hat sich als Schlüsselfigur in der französischen Bluesrock-Landschaft etabliert. Die rockige Stimme und das Gitarrenspiel: eine gute Kombination.

Als zweiter Auftritt am Abend war Shakura s’Aida angesagt. Ihre kraftvolle und schöne Stimme entführt einem in einen tiefen und melodiösen Blues, einfach wunderschön.

Als dritter «Act» war Eric Gales an der Reihe. Ein aussergewöhnlicher Musiker und Gitarrenspieler. Auch er musste aufgrund der starken Windböen, seine Show kürzen.

Der letzte Auftritt des Abends wurde von Casal & Friends im kleinen Zelt gespielt.

Am Samstag startete das Sierre Blues Festival mit ihrem legendären Programm «Blues en Ville» schon ab 9:00 Uhr. Folgende Bands spielten dabei: Band on Blues, The Red Shrimps, Amaury Faivre Duo, Chris & The Rocking Rollators, Men of a Wire und Rod Barthet & The Blue Catfish. Ein sehr gutes Programm bei schönem Wetter.

Den ersten Auftritt am Samstagabend wurde von Men on a Wire abgehalten, welche aufgrund des heftigen Regens das Publikum länger als geplant unterhalten durfte. Eine beindruckende Band, die den Challenge annahm und meisterhaft umsetzte.

Anschliessend folgte der «Act» von Paul Deslauriers Band. Ein sagenhaftes Konzert! Ihm zuzusehen wie er mit den Fingern über seine Gitarre flitzt – es wird einem fast "schwindlig".

Der dritte Auftritt des Abends, Her Majesty mit Shakura S’Aida, Terrie Odabi und Annika Chambers – drei sehr schöne und powervolle Stimmen – einfach himmlisch.

Als nächstes durften wir Walter Trout begrüssen. Ein genialer Gitarrist, was er auch im spontanen «Duo» mit Paul Deslauriers bestens zeigen konnte. 

Den letzten Auftritt des Sierre Blues Festival 2019 machte Rod Barthet & The Blue Catfish. Ein gelungener Abschluss.

Fazit: trotz den sehr intensiven Wetter-Kapriolen haben die Organisatoren alles daran gesetzt dem Publikum ein unvergessliches und sicheres Festival zu liefern. Bravo!

SAVE THE DATE: Das Sierre Blues Festival 2020 findet am 11. – 13.06.2020 statt.

Kommentare powered by CComment

Facebook Button

Diese Auszeichnungen haben wir erhalten:

SwissBluesAward2014 winner 150x160px

GermanBluesAward 2015 bluensnews.ch

 

 

bluesnews ist Mitglied dieser Organisationen: