Jazz 'n' More
Jazz 'n' More
Richard Koechli: Dem Blues auf der Spur
Richard Koechli: Dem Blues auf der Spur
Basler Veranstaltungskalender
Groove Now

Akustisches Duo gewinnt

SwissBluesChallenge2017WinnerDer Hof des Volkshauses war gerappelt voll. Doug Legacy & BurroBeat mit Cla Nett und Kurt Bislin hatten mit einem mitreissenden Auftakt für gute Stimmung gesorgt. Nun wurde die Bühne für das Finale der Swiss Blues Challenge umgebaut und die Spannung stieg. Gleich würden die vier Finalisten versuchen, Publikum und Jury von ihren Qualitäten zu überzeugen und den begehrten Preis nach Hause zu nehmen. Es war die siebte Ausgabe des Wettbewerbs.

 

Zum dritten Mal wurde die Swiss Blues Challenge (SBC) im Rahmen des Summerblues in Basel durchgeführt, der sich von einem Strassenfest mit Blues zu einem der attraktivsten Openair-Bluesfestivals der Schweiz entwickelt hat, das gegen 20'000 Besucher verzeichnet.  Die SBC ist die Schweizer Ausgabe des Wettbewerbs, der in allen Europäischen Ländern alljährlich durchgeführt wird. Die nationalen Gewinner vertreten ihr Land bei der European Blues Challenge, die ebenfalls jährlich jeweils in einer anderen Europäischen Stadt durchgeführt wird. Sie können ebenfalls an der International Blues Challenge in Memphis teilnehmen. Sinn des Wettbewerbs ist die Förderung des Blues. Bands, die nur national bekannt sind, werden auch ausserhalb ihres Landes wahrgenommen, wodurch sich für sie neuen Möglichkeiten ergeben. Dies gilt nicht nur für den Gewinner der Challenge, bereits die Nominierung bringt die Musiker ins Gespräch. Ausserdem entwickelt sich ein Bewusstsein darüber, wie vielfältig und qualitativ hochstehend sich die Europäische Bluesszene entwickelt hat. Man kann den Erfolg der Wettbewerbe sehr gut verfolgen, wenn man die Besetzungslisten der Europäischen Festivals betrachtet. Wo früher nur US-Musiker und nationale Bands aufgetreten sind, kann man einen bunten Reigen an Bands aus allen Ländern Europas entdecken.

23 Gruppen hatten sich für die Teilnahme an der Swiss Blues Challenge angemeldet. Eine Jury aus 30 Fachleuten hat daraus diese vier Gruppen für das Finale nominiert:

Dominic Schoemaker
Estella Benedetti & Michael G Band
Amaury Faivre Duo
Manu Hartmann & The City Blues Band

Die Bands hatten für ihren Auftritt 25 Minuten Zeit. Alle vier Finalisten boten einen Auftritt auf hohem Niveau und die Jury hatte es nicht leicht, einen Sieger zu erküren. Kleine Formationen haben es oft schwer, sich gegen die Wucht grosser Gruppen zu behaupten. Trotzdem gelang es dem Amaury Faivre Duo (Amaury Faivre und Yves Staubitz), den Wettbewerb zu gewinnen. Die zwei Gitarristen spielten ein akustisches Set, das nicht nur die Jury begeisterte, sondern auch das Publikum, das nur mit Mühe davon überzeugt werden konnte, dass es im Rahmen des Wettbewerbs leider nicht möglich ist, eine Zugabe zu erklatschen. Ein Video des Auftritts ist hier zu sehen:

Von Estella Benedetti & Michael G Band gibt es diese Aufzeichnung:

Von den anderen beiden Teilnehmern gibt es zum Zeitpunkt, an dem dieser Artikel entstand, noch keine Videoaufzeichnung. Wir werden sie nachliefern, sobald sie zur Verfügung stehen.

Bewertung insgesamt (0)

0 von 5 Sternen
Kommentar hinzufügen
  • Keine Kommentare gefunden

Facebook Button

Diese Auszeichnungen haben wir erhalten:

SwissBluesAward2014 winner 150x160px

GermanBluesAward 2015 bluensnews.ch

 

 

bluesnews ist Mitglied dieser Organisationen: