Jazz 'n' More
Jazz 'n' More
10. Vully Blues Festival
10. Vully Blues Festival
Groove Now
Groove Now
Basler Veranstaltungskalender
Basler Veranstaltungskalender

Festivals

Den Blues in den Dörfern von Vallemaggia

DeltaMoon

Zum 18. Mal fand das Magic Blues im Vallemaggia, genauer in Brontallo, Giumaglio, Cevio, Avegno und Maggia statt. Und wie jedes Jahr begleitete uns am «the smallest Big Blues Festival in Switzerland» nebst den idyllischen Orten auch ein höchst interessantes und abwechslungsreiches Programm.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)
Alle Bands spielten Blues mit viel Horns

Rob MoZu römischer Zeit rege benützt, führte eine Heerstrasse vom Val Terbi nach Laufen. Heute wird diese Strasse von den Bluesliebhabern verwendet um ans Stedtli Blues Laufen zu gelangen. Einen Spaziergang durch das Stedtli gibt einem die Möglichkeit die wunderschöne Kulisse des Festivals näher zu betrachten. Auf dem Helye-Platz traten am diesjährigen Festival drei Bands auf, alle mit Horns.

Als erstes startete die schweizer Band Centrifuge die trotz Ansage auf Blues, vor allem Jazz spielte.

Darauf folgte Rob Mo & The Boomer Horns. Die Band überzeugte von der erste Minute an, mit seinem italienischen Touch im heissen Blues.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)
Blues und Jazz in Zofingen

Bette SmithDer am Handelsweg von Basel nach Luzern gelegene Ort Zofingen wurde mit Mauern und Gräben geschützt und zu einem Markt- und Verwaltungszentrum ausgebaut. Die wunderschöne Altstadt erzählt Geschichte. Aber nicht nur die Altstadt: auch allen Bluesliebhabern die am New Orleans Meets Zofingen waren, hatten viel zu hören. Das Publikum hatte die Möglichkeit an dem Abend nach eigenem «gusto» zwischen den drei Blues und Jazz-Bühnen zu flanieren.

Das kanadisch-schweizerische Energiebündel Fabian Anderhub eröffnete mit seiner Band die Konzerte auf der Blues-Bühne. Ein beeindruckender Auftritt.

Darauf folgte die Amerikanerin Bette Smith mit ihrer kräftigen Stimme. 

Kommentar schreiben (0 Kommentare)
Ein Blues-Feuerwerk bis zum Schluss

BellinzonaBluesAuch das diesjährige Bellinzona Blues war in seiner magischen Atmosphäre und der Leidenschaft der Organisatoren, Künstler und Publikum ein sehr gelungenes Blues Festival, auf einem absolut hohen Niveau und mit einigen Überraschungen.

Gestartet wurde schon am Mittwoch mit Alex Haynes & The Fever am Pré-Festival.

Der erste Festival-Abend wurde von Freddie & The Cannonballs angeheizt. Anschliessend folgte die erste Überraschung des Bellinzona Blues mit einem hervorragenden Victor Puertas & The Mellow Tones. Da kann man nur eins sagen: WOOW! Danach folgte Leon Beal feat. Sax Gordon & Luca Giordano Band. Ein Superkonzert!

Kommentar schreiben (0 Kommentare)
Das Wetter hatte den Blues

Paul am Sierre Blues

Dieses Jahr wurden die Organisatoren des Sierre Blues Festival von Petrus intensiv auf die Probe gestellt – und haben es mit Bravour geschafft. Aber starten wir von vorne.

Am Donnerstag startete das Sierre Blues Festival mit den The Sierre Blues Kids unter der Leitung von Thierry Epiney. Dabei sind Kinder die Freude am singen haben und das Publikum? Natürlich die Mega stolzen Eltern, Geschwister, Grosseltern, Tanten, Onkeln uvm.

Als zweiter «Act» durften wir Manu Hartmann & The City Blues Band begrüssen. Die Basler Sängerin und Band gewannen die Swiss Blues Challenge 2018! Sie geniesst es funkige Elemente mit dem Blues zu verbinden und somit ihren eigenen Stil in die Musik zu bringen. Das animiert definitiv zum Hüftenschwingen.

Anschliessend durften wir Kyla Brox, die Gewinnerin des European Blues Challenge 2019 empfangen. Was für ein Talent, was für eine Stimme und was für eine stolze Mutter (ihre Tochter feierte am Donnerstag in Sierre ihren 10-jährigen Geburtstag).

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

 

Wetter’n’Stimmung

MariusBaerRappi2019Das Blues’n’Jazz feierte in diesem Jahr seine 20. Ausgabe. Nach bescheidenen aber bereits qualitativ hochstehenden Anfängen im Jahr 1999 war das Rapperswiler Festival in diesem Jahr erneut mit drei Bühnen unterwegs. Wiederum wurde dem Publikum viel geboten und für stilistisch offene Bluesfans war das Festival erneut ein Genuss. Am Freitag war zudem das Wetter perfekt, und so kamen viele Leute, um sich die Auftritte von Marius Baer oder Sari Shorr anzusehen, aber vor allem für den grossen Namen des Abends: Stefan Eicher, der eine wahre Musikrevue auf die Grosse Bühne am Fischmarktplatz zauberte. Doch auch die kleinen und feinen Gigs wussten zu begeistern, und so war die 20. Ausgabe des Blues’n’Jazz ein weiteres Fest guter Musik und toller Stimmung am oberen Zürichsee. Ein Bericht vom Freitagabend.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Facebook Button

Diese Auszeichnungen haben wir erhalten:

SwissBluesAward2014 winner 150x160px

GermanBluesAward 2015 bluensnews.ch

 

 

bluesnews ist Mitglied dieser Organisationen: