Richard Koechli: Dem Blues auf der Spur
Jazz 'n' More
Basler Veranstaltungskalender
Groove Now
Beam Me Up Scotty

BluesRocketMenLiftedCDCoverPete Borel, János Szenogrady alias Grady Lee und Imad Barnieh kennen wir von ihren eigenen Karrieren. Golden Blues Band nannte sich die Gruppe mehr als drei Jahre lang, bevor sie sich nun in Blues Rocket Men umbenannt hat. «Lifted» heisst das Anfang 2017 bei «Stormy Monday Records» erschienene Album und bleibt damit im Weltraum-Jargon. Das Cover zeigt auch das Portrait eines Astronauten. Da ist es nur konsequent, dass der erste Song der CD, Diamond Lil, als Countdown beginnt. Doch zündet die Rakete auch? Ja, sie hebt ab, und wie!

Pete Borel kennt man als Gitarristen von Nico Brina und seinen Arbeiten mit Vera Kaa und Jeff Turner, sowie TV-Auftritten mit Emmylou Harris und den Dixie Chicks. Grady Lee ist vor allem durch seine Mundart Rockband «Frostschutz» bekannt geworden. Imad Barnieh ist mit diversen internationalen Bands getourt und hat sich hierzulande als Sessionmusiker mit der John Lyons Band, Supersonic, Martin Baschung, Dough Duffy und anderen einen Namen gemacht und ist an den Jazzfestivals in Montreux und Luzern aufgetreten. Eine geballte Ladung an musikalischer Erfahrung und stilistischem Wissen, welche die Band gekonnt einsetzt. Unterstützt wird das Trio in einigen Titeln durch den Gastmusiker Marcel Keckeis am Keyboard.

Der Bandname assoziiert wohl gewollt auch «Bluesrock», die meist-missbrauchte Spielart des Blues. Viel zu oft verbirgt sich dahinter nichts anderes als eine Rockband, die ihrem Gitarristen eine Basis für endlose Soli bietet und im Übrigen vor allem laut ist. Da unterscheiden sich die Blues Rocket Men deutlich. Hier spielen drei Musiker zusammen und hier sorgt die Rhythmusabteilung nicht bloss für den Takt, sondern gestaltet die Songs mit ihren Einfällen mit. Die Titel strotzen vor Abwechslung und Ideen, aber alles kommt unaufgeregt und entspannt daher, hat aber dennoch einen unwiderstehlichen Groove und eine packende Dynamik.

«Lifted» gehört zu den interessantesten CDs, die wir in letzter Zeit gehört haben. Zwanzig Songs haben die drei Musiker komponiert und/oder arrangiert, vierzehn davon sind auf der Scheibe zu hören, darunter attraktive Versionen von The MetersCissy Strut und Jimmy Hendrix’ Voodoo Child. Beeindruckend, wieviel Abwechslung die drei Musiker in ihr Album gepackt haben. Jeder Titel ist eine Perle und voller überraschender Einfälle.

Blues Rocket Men – Lifted (2017) Stormy Monday Records

Pete Borel (git, voc)
János Szenogrady (b)
Imad Barnieh (dr, voc)
Gast: Marcel Keckeis (kb)

  1. Diamond Lil (2:19)
  2. Blues Day (3:37)
  3. Another Painful Time (3:33)
  4. D Pro (6:51)
  5. Heart By Heart (2:51)
  6. Little Darling Dagmar (3:00)
  7. Going In Circles (4:46)
  8. Your Darling Hall (3:29)
  9. I’m A Bluesman (4:29)
  10. Guitar Boogie (2:35)
  11. Howlin' (3:59)
  12. Voodoo Child (7:24)
  13. How Long (5:10)
  14. Cissy Strut (3:54)

Bewertung insgesamt (0)

0 von 5 Sternen
Kommentar hinzufügen
  • Keine Kommentare gefunden

Facebook Button

GermanBluesAward 2015 bluensnews.ch

 

 

bluesnews ist Mitglied dieser Organisationen: