Jazz 'n' More
Jazz 'n' More
Richard Koechli Parcours
Richard Koechli Parcours
10. Vully Blues Festival
10. Vully Blues Festival
Groove Now
Groove Now
Paradix
Paradix
Basler Veranstaltungskalender
Basler Veranstaltungskalender
Grosse Klasse

RobMoFromScratchCDCoverRoberto Morbioli ist einer, der sich nicht einfach mit dem Erreichten zufriedengibt, er sucht immer neue Herausforderungen. Der Gitarrist, Sänger und Komponist aus Verona gehört seit langem zu den besten italienischen Acts. 1991 gründete er das Quartett Morblus mit Daniele Scala (kb), Stefano Dallaporta (b) und Diego Pozzan (dr), mit dem er nationale und internationale Erfolge verzeichnen konnte. Von 2011 bis 2016 war er Gitarrist von Big Daddy Wilson. 2015 rief er ein akustisches Trio mit Paolo Legramandi (b) und Nik Taccori (dr) ins Leben. Spezielle Projekte sind The Blues & Soul Brothers, wo er zusammen mit einer anderen Grösse der italienischen Bluesszene, Marco Pandolfi auftritt, sowie The Texas Italian Guitzar Battle mit Willie J. Laws. 2016 erfindet er sich wieder neu. Zusammen mit Stefano Dallaporta und Nik Taccori entsteht das Trio Rob Mo. Vor kurzem erschien das erste Album: From Scratch.

Der Titel sagt es aus, es geht um einen Neuanfang, eine Rückkehr zu Morbiolis musikalischen Wurzeln. Damit ist nicht gemeint, dass Songs aus dem Anfang des vergangenen Jahrhunderts neu belebt werden. Immer noch ist es moderner Blues und unverkennbar Roberto Morbiolis Musik mit dieser attraktiven Mischung aus Blues, Rock, Soul und Funk. Es geht um sein Spiel, das reduziert und ohne Schnörkel daherkommt, um einen Klang ohne technische Tricks und Kniffe. Das macht die Songs transparent und knackig, einen wie den anderen. Irgendwo in den Presseinformationen zum Album steht: Ein Koch braucht nicht viele Zutaten für ein aussergewöhnliches Gericht – nur die richtigen! Wie wahr! Es braucht eigentlich nur die Ergänzung: Ein guter Koch. . .

Als Gastmusiker sind auf einigen Titeln Tommy Schneller am Saxophon und Gary Winters an der Trompete zu hören. Sie sorgen für den satten Soul und den luftigen Funk in Obsessive Love, Joyful Joy, Watch Your Step und Crying Shame.

Elf Titel sind auf dem Album, ausser Black Cat Bone stammen alle aus Morbiolis Feder, die Texte schrieb Carolin Wobben. Das Songwriting ist vorzüglich, was das Album interessant und abwechslungsreich macht. Neben Blues, Rock, Soul und Funk schlägt die Band auch jazzige Töne an, wie bei Gary Winters Trompetensolo im Song Watch Your Step.  

Lässig kommt Long Way daher. Frühen Rock erklingt in den Titeln Rock ‘n’ Roll Cruise und Joyful Joy. In einer wunderbaren Version des Klassikers Black Cat Bone zeigt Robertos kraftvolle Slidetechnik und liefert eine herausragende Version des unzählige Male gecoverten Songs ab, die aufhorchen lässt. Der mit einem Augenzwinkern beginnenden Country Blues Song Me And My Car erinnert an ganz frühe Zeiten des Blues.

Zusammenfassend kann man sagen: Ein Klassealbum! Der Neuanfang ist rundum gelungen. Alle Songs klingen frisch und die Band zeigt grosse Spielfreude. Die Songauswahl macht das Album abwechslungsreich. Es ist hübsch verpackt und das Booklet enthält alle Text und nötigen Infoemtionen.

Rob Mo: From Scratch (2017, phamosa music)

Band

Roberto Morbioli (guitar, vocals)
Stefano Dallaporta (bass, background vocals)
Nik Taccori (drums, background vocals)

Website Rob Mo 

Gäste:

Paolo Legramandi (background vocals)
Tommy Schneller (saxophone – #2,3,5,10)
Gary Winters (trumpet – #2,3,5)

1 Hey People
2 Obsessive Love
3 Watch Your Step
4 Rock Me Honey
5 Long Way From Home
6 Crying Shame
7 Me And My Old Car
8 Black Cat Bone
9 Rock’n’Roll Cruise
10 Joyful Joy
11 Out Of Mind

Album-Trailer

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Kürzlich angehört

YoungFastRunningManYoungBirdCDCover
Comments0
Attraktiv vielseitig

Fast auf den Tag genau zwei Jahre nach dem Erscheinen seines Debutalbums Young Fast Running Man

MarcoMarchiStandupCDCover
Comments0
Meisterlich old fashioned

Mit Marco Marchi und seinen Mojo Workers liegt man immer richtig. Live sowieso, aber auch…

Tri GanticsVinylCover
Comments0
Stimmung, Stimmung, Stimmung

Ein Trio unter dem wenig bescheidenen Namen The Tri-Gantics aus dem österreichischen…

Kommende Gigs

17Okt
Mi 17 Okt, 2018
20:30h
Sweet Daddy Cool Breeze

17Okt
Mi 17 Okt, 2018
21:00h
King King

18Okt
Do 18 Okt, 2018
19:00h
Jam Session Egg

18Okt
Do 18 Okt, 2018
20:00h
Larry's Blues Band

18Okt
Do 18 Okt, 2018
20:15h
Akina McKenzie

18Okt
Do 18 Okt, 2018
20:30h
King King

18Okt
Do 18 Okt, 2018
21:00h
Jersey Julie Band

18Okt
Do 18 Okt, 2018
21:00h
Jam Session "Booze and Blues"

19Okt
Fr 19 Okt, 2018
19:00h
Head Over Heels

Facebook Button

Diese Auszeichnungen haben wir erhalten:

SwissBluesAward2014 winner 150x160px

GermanBluesAward 2015 bluensnews.ch

 

 

bluesnews ist Mitglied dieser Organisationen: