Bluesfestival Sierre 2015
Basler Veranstaltungskalender
Groove Now
Richard Koechli: Dem Blues auf der Spur
Jazz 'n' More
Reduced to the max

MichaelVanMerwykFightTheDarknessCDCoverFight The Darkness heisst Michael van Merwyks erstes Soloalbum. Es sei «die Antwort auf die Ungerechtigkeiten des Lebens», schreibt er dazu auf seiner Website. Man könne sich «darüber ärgern, sich darüber beschweren, oder ihnen den Kampf ansagen» und darum geht es in den vierzehn Songs, die alle aus der Feder Merwyks stammen. Die Aufnahmen erfolgten «live» im Bielefelder Watt Matters Studio ohne Overdubs und sind eine One-Man-Show. Zum Einsatz kamen eine akustische Gitarre, eine Resonator Gitarre und eine Diddley Bow. Heraus gekommen ist ein wunderbares, akustisches Album irgendwo zwischen Blues, Soul und Country, meisterlich gespielt und schön gesungen, mit attraktiven Texten.

Wahre Meister beherrschen die Kunst der Reduktion. Das gilt für die bildende Kunst genauso, wie für die Schauspielerei, die Kochkunst und die Musik. Das war auch das Motto dieses Projekts. Technisch ist alles minimal: Ein Mann, eine Gitarre, ein Take pro Song. Sogar das Booklet ist einfach, schwarzweisse Bilder des Musikers und seiner Instrumente. Kein Text, ausser den Songtiteln und der ersten Strophe des titelgebenden Songs, Fight The Darkness. Auch musikalisch geht es einfach zu: keine virtuosen Gitarrentrips, keine Klangeffekte, kein Firlefanz. Watt Matters hat einen guten Job gemacht, die Qualität der CD ist hervorragend.

Die Inhalte handeln vom Alltag gewöhnlicher Menschen wie du und ich. «Echte Geschichten über das wirkliche Leben» (Zitat aus dem PR Text). Dabei geht es um die weniger schönen Seiten des Lebens: Einsamkeit, Ängste, Probleme, Verletzungen. Aber es geht auch um Angenehmes: die segensreiche Wirkung des Kaffees am frühen Morgen, oder die Freuden, die eine gut kochende Freundin bereitet.

Merwyk beweist mit diesem Album eindrücklich seine Qualitäten sowohl als Gitarrist und Sänger, wie auch als Songwriter, eigentlich gefallen alle Songs auf Anhieb. Dies nicht trotz, sondern wegen ihrer Einfachheit. Roots Music vom feinsten!

Michael van Merwyk – Fight The Darkness (2017), timezone-records

1: The Well
2: Tell It Like It Is
3: Fuck You, Mr. Trouble
4: Heavy Load
5: Fight The Darkness
6: Just One Lie
7: Coffee
8: Motormouth Baby
9: Diddley Boogie
10: Count Your Blessings
11: The Way You Cook
12: So Endless The Night
13: Every Once In A While
14: If I Die Tomorrow

Reinhören

Bewertung insgesamt (0)

0 von 5 Sternen
Kommentar hinzufügen
  • Keine Kommentare gefunden

Kürzlich angehört

BluesRocketMenLiftedCDCover
Comments0
Beam Me Up Scotty

Pete Borel, János Szenogrady alias Grady Lee und Imad Barnieh kennen wir von ihren eigenen…

MichaelVanMerwykFightTheDarknessCDCover
Comments0
Reduced to the max

Fight The Darkness heisst Michael van Merwyks erstes Soloalbum. Es sei «die Antwort auf die…

TimLothar
Comments0
Feinster Blues aus Dänemark

Der dänische Gitarrist, Sänger und Komponist Tim Lothar hat 2014 den German Blues Award

ThornjoernRisagerChangeMyGameCDCover
Comments0
Dem Konzept treu geblieben

Ein weiteres gutes Album legt der dänische Bandleader mit Change My Game vor, professionell…

Kommende Gigs

03Jun
Sa 03 Jun, 2017
20:00h
Rusty Blues

07Jun
Mi 07 Jun, 2017
00:00h
Prince

14Jun
Mi 14 Jun, 2017
20:00h
Gov't Mule

16Jun
Fr 16 Jun, 2017
21:00h
MAHOGANY HALL BERN: BluezBallz

24Jun
Sa 24 Jun, 2017
21:00h
Karin and the Cats, Bad Ragaz

Login

Facebook Button

Diese Auszeichnungen haben wir erhalten:

SwissBluesAward2014 winner 150x160px

GermanBluesAward 2015 bluensnews.ch

 

 

bluesnews ist Mitglied dieser Organisationen: