Richard Koechli: Dem Blues auf der Spur
Jazz 'n' More
Basler Veranstaltungskalender
Groove Now
Schnellzug Chicago – Texas

GProjectBluesBandDiversifiedCDCoverWas passiert, wenn man einen Texas-Style Gitarristen und einen Chicago-Style Pianisten in einer Band von einer Hammer-Rhythmusgruppe treiben lässt, das führt die GProject Blues Band auf ihrer CD Diversified vor, wo sie schwere Chicago-Rhythmen und perlendes Piano mit der brachialen Gitarre «Leo» Kyriakakos im Texasstil mischt. Was die GProject Blues Band spielt ist moderner Blues, der die Traditionen in sich verarbeitet hat, und die Band spielt ihn meisterlich. Seien es Covers oder eigene Titel, jedes Stück ist eine Freude für Bluesfans. Auf der Website gibt es fünf Hörbeispiele. Die Band ist in jeder Hinsicht gut besetzt und die Jungs wissen, was zu tun ist: Blues der in die Füsse geht und ins Herz, Blues mit stilistischer Variation. Ein schönes Album einer Band, die Freude an ihrem Sound hat und die Fähigkeit, dies auch rüber zu bringen.

Die CD ist grosses Kino. Zunächst mal ist da ein «Big Sound», weil die Musik von Schlagzeuger und Mixer TomBo phantastisch abgemischt wurde. Die Aufnahmen sind enorm transparent, zu jedem Zeitpunkt hört man jedes der vier Instrumente raus. Die Titel leben von Schlagzeug und Bass, die eine äusserst druckvolle Basis bilden. Das Piano von Michael Staudenmeyer changiert zwischen klassischem Boogie Woogie und kleinen Fill-Ins, stets im Dienst des Groove. Die selbstverfassten Texte sind ebenfalls bemerkenswert gut, so berichtet Who is Muddy Waters vom Versuch, bei einer Reise nach Chicago das Wohnhaus des Blues-Patriarchen zu besuchen. Der Text klingt autobiographisch eingefärbt und das macht ihn lustig. Wer als Europäer schonmal in den USA irgendetwas aus der Blues-Geschichte suchte, musste erfahren, wie wenig dies «The Average Joe» kümmerte.

GProject Blues Band – Diversified (2016)
Michael Staudenmeyer: Piano, Rhodes Piano, Orgel, Gesang
James «Jamie» Ranson: Bass, Gesang
Leonidas «Leo» Kyriakakos: Gitarre, Gesang
TomBo, Schlagzeug, Perkussion, Mixing, Mastering
Mark Lawrence Johnson, «Horn» auf #16
 
1. Intro Howlin Wolf 0:22
2. The Letter 5:02
3. Who Is Muddy Waters 3:36
4. Ain´t Just Like A Woman 3:52
5. Last Man Standing 5:41
6. Patience Is An Option 5:42
7. GProject Theme 4:38
8. Bottle Of Beer 4:57
9. Nobody Else 4:36
10. I Love The Life I Live 4:14
11. SoundArea22 5:45
12. 200 Words 3:17
13. Thats Why Its Called The Blues 3:58
14. Out Of Hell 4:35
15. True Lies 3:30
16. Nobody Else Reprise 5:17
17. RadioMix Patience Is An Option 4:03
18. The Letter Homeversion Outro 1:59

Bewertung insgesamt (0)

0 von 5 Sternen
Kommentar hinzufügen
  • Keine Kommentare gefunden

Kürzlich angehört

Lohmann1000DancesCDCover
Comments0
Nostalgisches modern präsentiert

Gesellschaftstänze gibt es seit vielen Jahrhunderten. Während langer Zeit war ihre…

GreggAllmanSouthernBloodCDCover
Comments0
Greggs Goodbye

Gregg Allman hat sein letztes Sololabum veröffentlicht, nach seinem Tod am 27. Mai  ist nun Southern…

JohnLeeHookerWhiskyAndWimmenCDCover
Comments0
John Lee Hooker’s Finest

Er prägte die Entwicklung des Blues, Jazz und Rock wie nur wenige andere Künstler. Er…

TajMahalKebMoTajMoCDCover
Comments0
Das Ganze noch besser als die Teile

Im Blues sind Kooperationen und Gastauftritte bei Live-Konzerten oder…

JimmyDawkinsWestSideChicagoBluesDVDONstage
Comments0
Tiefer Einblick in den West Side Blues

Blues ist Leiden, Blues muss weh tun! Mehr als andere Bluesmen stand Jimmy…

Kommende Gigs

Login

Facebook Button

Diese Auszeichnungen haben wir erhalten:

SwissBluesAward2014 winner 150x160px

GermanBluesAward 2015 bluensnews.ch

 

 

bluesnews ist Mitglied dieser Organisationen: