Informationen zu "Agenda exportieren" oder "Hilfe zur Agenda" findet ihr im Menü Info Corner.

Mance Lipscomb
 
* 9.4.1895 Navasota TX  
† 30.1.1976 in Navasota TX
Mance Lipscomb (voc, fiddle, g)  war ein Feldarbeiter und Arbeiter, der an Wochenenden auf Picknicks und Hausparties spielte, aber seine erste Aufnahme erst 1960, im Alter von 65 machte. Seine von Folk-Forschern Chris Strachwitz und Mack MsCormick aufgenommenen Songs wurden ein Erfolg als LP Mance  Lipscomb, Texas Songster auf dem Arhoolie-Label von Strachwitz. Wie Leadbelly oder Jesse Fuller war auch Lipscomb weniger ein reiner Blueser als ein Musiker, der alle Stilarten der Südstaaten-Musik praktizierte. Er entwickelte einen eigenen komplexen Gitarrenstil, der manchmal an Mississippi
John Hurt erinnert und manchmal an Lightnin‘ Hopkins. Gelegentlich spielte er sogar die Fiddle, die ihm sein Vater beigebracht hatte. Sein Leben und seine Musik wurden in den Dokumentationen The Blues (1962), The Blues According to Lightnin‘ Hopkins (1968), Blues Like Showers of Rain (1970), A Well Spent Life (1971) und Out of the Black into the Blues (1972) als Dokument für die Nachwelt erhalten.


 

Veranstaltungsort:
Event-Link/Kontakt: